Medizinische Fachübersetzungen

Übersetzungsbüro Wien | Medizinische Fachübersetzungen

Medizinische Fachübersetzungen

Veröffentlicht in

Medizinische Fachübersetzungen

am 22/01/2019

Medizinische Fachübersetzungen stellen für Übersetzer und Dolmetscher ein nicht zu vernachlässigendes Arbeitsfeld dar. So erreichen auch uns regelmäßig Anfragen bezüglich Übersetzungen medizinischer Fachtexte aller Art. Das Spektrum dabei ist groß – von Beschreibungen medizinischer Geräte auf Englisch über medizinische Befunde auf Niederländisch bis hin zu Artikeln aus Fachjournalen auf Französisch.

Medizinische Fachübersetzungen – Terminologie

Dabei ist die Medizin unter all den Fachgebieten, auf die sich Übersetzer und Dolmetscher spezialisieren können, sicherlich eines der komplexesten. Nicht umsonst studieren Ärzte jahre-, ja unter Umständen sogar jahrzehntelang, um ihren Patienten die bestmögliche Versorgung bieten zu können. Neben der inhaltlichen Komplexität zählt auch das medizinische Fachvokabular zu den Stolpersteinen bei medizinischen Fachübersetzungen – selbst wenn man alle Bezeichnungen für Körperteile inklusive Knochen, Muskeln & Gelenken außer Acht lässt, ergibt sich durch die schier unendliche Anzahl an medizinischen Geräten und Verfahren ein fast unendlicher Fachwortschatz.

Diese Terminologie müssen neben Ärzten, Krankenschwestern, Medizintechnikern und anderem medizinischem Personal auch Übersetzer und Dolmetscher, die medizinische Fachtexte bearbeiten oder auf medizinischen Kongressen dolmetschen, beherrschen – und das in mehr als einer Sprache. Klar ist, dass Übersetzer bzw. Dolmetscher in puncto Fachkenntnis ausgebildeten Ärzten & Krankenschwestern unmöglich das Wasser reichen können. Umso wichtiger sind bei medizinischen Texten deshalb genaues Vorgehen sowie intensive terminologische Recherche, damit sich bei der Übersetzung keine Fehler einschleichen.

Medizinische Fachübersetzungen – Latein als Rettungsanker

In einem Punkt ist die Medizin sprachlich gesehen jedoch ein wesentlich dankbareres Gebiet als andere Gebiete es sind – in vielen Sprachen, insbesondere den indogermanischen Sprachen Europas, werden auch in der Alltagssprache heute noch aus dem Lateinischen oder Griechischen stammende Fremdwörter verwendet, um beispielsweise Körperteile oder Knochen zu benennen. Dies erleichtert die Übertragung von einer Sprache in die andere – zumindest zwischen zwei Sprachen, in denen jeweils die lateinischen oder griechischen Begriffe gebräuchlich sind. Bedauerlicherweise reiht sich das Deutsche hier nicht so nahtlos ein. Obwohl auch im Deutschen in der Fachsprache lateinische und griechische Begriffe verwendet werden, kennt man im deutschsprachigen Raum das „Femur“ eher als „Oberschenkelknochen“. Nicht so im Englischen oder Französischen, wo „femur“ bzw. „fémur“ durchaus auch im alltäglichen Sprachgebrauch verwendet werden bzw. sogar bevorzugt werden (statt etwa „thigh bone“).

Medizinische Fachübersetzungen – Englisch, Französisch & viele andere Sprachen

Für das Übersetzungsbüro Wien | Connect-Sprachenservice GmbH tätige Übersetzer & Dolmetscher sind sich dieser Schwierigkeiten nicht nur bewusst, sondern haben im Laufe der Jahre Strategien entwickelt, wie mit komplexer medizinischer Fachterminologie umzugehen ist. Deshalb können Sie sich mit Ihren medizinischen Fachtexten, egal ob auf Englisch, Französisch, Niederländisch oder einer der anderen 20 Sprachen, für die wir medizinische Fachübersetzungen anbieten, getrost an uns wenden. Sollten Sie einen internationalen medizinischen Kongress organisieren und auf der Suche nach qualifizierten Dolmetschern sein, sind Sie bei uns ebenso richtig. Wir helfen Ihnen gerne weiter!